Alkohol: Gibt es gesündere Alternativen? - Fliegenpills - Fliegenpilz Pulver getrocknet kaufen

Alkohol: Gibt es gesündere Alternativen?

In der deutschen Gesellschaft schwingt eine weitgehend unkritische Einstellung zum Thema Alkohol. Die Folge: der pro Kopf Konsum von Alkohol ist in Deutschland fast doppelt so hoch wie im globalen Durchschnitt. 15 % der erwachsenen Deutschen pflegen einen gesundheitlich riskanten Alkoholkonsum.

Was mögen Menschen so sehr an diesem Rausch? Gibt es keine gesünderen Alternativen zu Alkohol?

Warum trinken Menschen Alkohol?

Alkohol wirkt entspannend, stimulierend und löst Ängste. Die meisten Menschen trinken, weil der Konsum ihre Stimmungslage verbessert und ihnen dabei hilft, Unsicherheit und Schüchternheit abzulegen. Negative Gefühle werden ausgeblendet und Stress reduziert.

Außerdem ist Alkohol eines der wenigen gesellschaftlich und kulturell akzeptierten Rauschmittel – das sogar wie ein Ritual in zahlreiche Traditionen eingebunden ist. Der gemeinschaftliche Alkoholkonsum ist wichtiger Bestandteil vieler Freundesgruppen und Familien. Das kann auf der einen Seite zu schönen geteilten Erfahrungen und einem erhöhten Gefühl von Verbundenheit führen, birgt jedoch das Risiko, dass manche nur konsumieren, weil sie befürchten, sonst aus der Gruppe ausgeschlossen zu werden.

Wie sieht ein gesunder Alkoholkonsum aus?

Der gesündeste Alkoholkonsum ist kein Konsum. Risikofreien Alkoholkonsum gibt es nicht. Als risikoarme Menge, bei der Folgen für die psychische und körperliche Gesundheit relativ gering sind, stuft die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) weniger als 12 Gramm Alkohol für Frauen und weniger als 24 Gramm Alkohol für Männer ein. Mischkonsum sowie gleichzeitiger Gebrauch von Medikamenten erhöht das Risiko gesundheitlicher Schäden enorm. Es empfiehlt sich deshalb sehr, auf Mischkonsum zu verzichten!

Was sind die Folgen von Alkoholkonsum?

Die positiven Effekte von Alkohol sind relativ kurzlebig. Die Folgen von übermäßigem Alkoholkonsum beeinträchtigen die Leber – ein lebenswichtiges Organ. Soziale Folgen einer Alkoholabhängigkeit können finanzielle Schwierigkeiten, eine erhöhte Gewaltbereitschaft und eine Vereinsamung der Betroffenen nach sich ziehen.

Alkoholmissbrauch birgt zahlreiche negative Langzeitfolgen und erhöht das Risiko für eine Vielzahl von Krankheiten, wie eine Krebserkrankung der Bauchspeicheldrüse. Alkoholbezogene Todesursachen machen in Deutschland ca. 14 % aller Todesfälle aus und die Diagnose „psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol" ist bei Männern die zweithäufigste Hauptdiagnose in deutschen Krankenhäusern.

Welche Folgen hat Alkoholkonsum auf eine Gesellschaft?

Risikofaktor Alkohol gilt leider für alle Menschen – egal, ob sie selbst übermäßig viel trinken oder nicht. Alkohol im Körper zu haben ist schädlich und kostet das Kollektiv jedes Jahr knapp 57 Milliarden Euro an Behandlungs- und Rehakosten bei alkoholbedingten Krankheiten und Unfällen. Insbesondere den Straßenverkehr beeinflusst Alkohol negativ: 2021 gab es über 13.000 alkoholbedingte Unfälle.

Gibt es gesunde Alternativen zu Alkohol?  

Ja, es gibt natürliche Substanzen, die einen Alkohol-ähnlichen, angstlösenden, entspannenden Rausch bescheren können und dabei keine negativen Nebenwirkungen haben und nicht süchtig machen. Eine Substanz, die in jüngster Zeit immer mehr an Beliebtheit gewinnt, sind getrocknete Fliegenpilze. Diese enthalten den psychoaktiven Wirkstoff Muscimol, welcher die Aktivität im Stammhirn – dem primitivsten und ältesten Teil des menschlichen Gehirns – reduziert und dadurch Schüchternheit, Stress und Ängste schwinden lassen kann. Nutzer berichten, dass sie sich nach dem Konsum von getrockneten Fliegenpilzen mutig, selbstbewusst und fokussiert fühlen. 

Sind Fliegenpilze nicht giftig?

Studien zeigen, dass die Einnahme von Fliegenpilzen sicher und ungefährlich ist. Diese toxikologische Studie beweist, dass keine Toxizität für die Organe des menschlichen Körpers besteht. Der Fliegenpilz weist sogar entzündungshemmende Eigenschaften und eine neuroprotektive Wirkung auf zellulärer Ebene auf. Deshalb wurden Fliegenpilze in den USA auch als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen. Seitdem gibt es Extrakte auf dem Markt, die dabei helfen sollen, Stress abzubauen, Muskelverspannungen zu lösen und einen erholsamen Schlaf zu fördern.

Weitere Infos über die Wirkung von Fliegenpilzen findet ihr in unserem Ratgeber Text zum Thema.

Fazit

Menschen trinken gerne, weil der Konsum sie entspannt, sozialer macht und verbindet. Dazu ist Alkohol legal und gesellschaftlich akzeptiert. Deshalb nehmen viele die zahlreichen negativen Folgen in Form potenzieller Erkrankung in Kauf – ob bewusst oder unbewusst. Gleichzeitig wächst in der Gesellschaft das Bedürfnis nach Gesundheit und Menschen fangen an, ihre bisherigen Konsumentscheidungen kritisch zu hinterfragen. Dadurch entstehen neue Bewegungen, die nach gesunden Rauschmitteln suchen, die sich langfristig positiv auf Körper und Psyche auswirken. Auf ihrer Suche finden sie legale & natürliche Substanzen wie den getrockneten Fliegenpilz, der ebenfalls entspannt, stimuliert und Ängste löst – ohne zu schaden und ohne süchtig zu machen. Wenn du mehr darüber lernen möchtest, findest du weitere Infos auf unserem Blog. Wenn du getrocknete Fliegenpilze ausprobieren möchtest, findet du hier Fliegenpilzpulver und Fliegenpilzkapseln – Labor-geprüft und in bester Qualität.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.