Häufig gestellte Fragen

Kann ich auch per Überweisung zahlen?

Grundsätzlich akzeptieren wir Bestellungen per Überweisung nur ungern, weil der Aufwand deutlich größer ist als bei anderen Bestellungen.

Wenn du aber keine andere Möglichkeit hast, zu bestellen, überweise den Betrag der Bestellung an das nachfolgende Konto und schicke uns eine Email an fliegenpills@gmail.com mit deiner Adresse und dem Namen des Kontoinhabers von dem die Zahlung geleistet wurde.

Lionel Schibli

DE62 1001 1001 2622 7950 84

NTSBDEB1XXX

Wie lange dauert der Versand?

Innerhalb Deutschlands circa 1 bis 3 Tage. 

Ins EU-Ausland brauchen Lieferungen 5-8 Tage.

Wie dosiert Ihr das Pulver?

Wir nehmen meist einen Teelöffel (bzw. 0,5 Gramm) am Morgen auf nüchternen Magen. Anschließend essen wir zwei Stunden lang nichts. Wenn wir keine Wirkung spüren erhöhen wir die Dosis in 0,5g Schritten.

Warum wirkt der Fliegenpilz nicht?

Dafür kann es drei Gründe geben. Erstens, dein Magen war während und noch zwei Stunden nach der Räucherung nicht leer. Zweitens, die geräucherte Menge war zu gering. Drittens, du gehörst zu der Gruppe der sog. Non-Responder, die auf den Wirkstoff nicht reagieren. Jeder Körper ist anders und der Fliegenpilz nicht jedermanns Sache. Es gibt noch viele weitere wunderbaren Pilze, z.B. hier.

Wann erfahre ich eine starke psychoaktive Wirkung?

Grundsätzlich kann eine psychoaktive Wirkung schon ab 3 Gramm eintreten. Wir nehmen für einen VOLLWERTIGEN TRIP 8 bis 12 Gramm. Wir kennen uns bereits sehr gut aus mit psychoaktiven Substanzen und sind mit Fliegenpilzen seit 2 Jahren vertraut. Wir bereiten uns mental auf so einen intensiven Trip vor. INSGESAMT EMPFEHLEN WIR AUSDRÜCKLICH NUR DAS RÄUCHERN DES PULVERS.

Wieso hat das Pulver eine andere Farbe als beim letzten mal?

Unser Pilze sind AUSSCHLIEßLICH wild gewachsene Pilze. Niemand hat es bisher geschafft die Fliegenpilze zu züchten, weil der Pilz (das Myzel) erst in Kombination mit gewissen Bäumen die Fruchtkörper bilden kann.
Die einen sind rot, die anderen orange, die anderen eher braun. Je nach Nährstoffboden bilden die ganz andere Farben. Daher kommt der Unterschied in der Farbgebung.

Ist der Fliegenpilz nicht giftig?

NEIN! Die Ibotensäure im Fliegenpilz ist für den Menschen unverträglich. Bei dem Vorgang der Trocknung wird diese jedoch in Muscimol umgewandelt. Somit ist das Fliegenpilzpulver nicht giftig.

Wie lange ist der Fliegenpilz haltbar?

Schlecht wird der Fliegenpilz nicht. Nach ca. 2 Jahren lässt die Wirkung jedoch nach.